Expedia.de

Werde Teil der Community

Neue Kommentare

Die Saison war auch für Kepler mega-lang, ungewohn...
To the Max: Rückblick auf... in Joomla Artikel
Drücken wir die Daumen das er sich noch weiter ste...
To the Max: Rückblick auf... in Joomla Artikel
Glückwunsch Theo -> Good job by you...
Cubs gewinnen World Serie... in Joomla Artikel
Endlich kann man da nur sagen. Glückwunsch an die ...
Cubs gewinnen World Serie... in Joomla Artikel

Cubs verkürzen gegen Indians

Die Cubs konnten am Sonntag in der World Series gegen die Indians auf 2:3 verkürzen und damit ein sechstes Spiel in Cleveland erzwingen.

Beim 3:2-Erfolg im Wrigley Field erzielte das Team aus Chicago alle drei Runs im vierten Inning, beginnend mit einem Solo-Home-Run von Kris Bryant zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich (siehe Video).

Jose Ramirez hatte die Indians im zweiten Inning zunächst per Solo-Home-Run in Führung gebracht. Nach dem Home Run von Bryant sorgte ein RBI-Single von Addison Russell für die Führung der Gastgeber. David Ross baute diese anschließend per Sacrifice Fly zum 3:1 aus. Im sechsten Inning verkürzte Francisco Lindor mit einem RBI-Single zum letztlichen 2:3-Endstand.

Bei den Cubs pitchte Jon Lester sechs Innings, in denen er zwei Runs erlaubte. Anschließend sorgte Carl Edwards Jr. für ein Out und einen zugelassenen Hit, woraufhin Manager Joe Maddon direkt Relief-Ace Aroldis Chapman ins Spiel brachte. Der Linkshänder warf anschließend 2.2 punktlose Innings, in denen ihm vier Strikeouts gelangen. Auf Seiten der Indians ließ Trevor Bauer über vier Innings drei Runs zu, schickte allerdings auch sieben Cubs-Hitter per Strikeout zurück auf die Bank.

Nachdem die Cubs zunächst ihre ersten beiden Heimspiele in der Serie verloren, konnten sie im dritten Anlauf die Serie zumindest noch einmal nach Cleveland schicken. Dort wird am Dienstag (deutscher Zeit: in der Nacht auf Mittwoch um 2 Uhr) das sechste Spiel der World Series stattfinden. Auch ein mögliche siebte Partie würde im Progressive Field in Cleveland ausgetragen werden. Die Cubs werden dabei mit Jake Arrieta den letztjährigen Cy-Young-Award-Sieger der National League aufbieten. Die Indians schicken Josh Tomlin auf dem Mound und können mit einem Erfolg den ersten World-Series-Titel seit 1948 holen.

Hier findet ihr alle weiteren News

  • Keine Kommentare gefunden