Expedia.de

Werde Teil der Community

Neue Kommentare

Die Saison war auch für Kepler mega-lang, ungewohn...
To the Max: Rückblick auf... in Joomla Artikel
Drücken wir die Daumen das er sich noch weiter ste...
To the Max: Rückblick auf... in Joomla Artikel
Glückwunsch Theo -> Good job by you...
Cubs gewinnen World Serie... in Joomla Artikel
Endlich kann man da nur sagen. Glückwunsch an die ...
Cubs gewinnen World Serie... in Joomla Artikel

Lexikon

F

 

Fast Ball: Ein Pitch, der so hart wie möglich geworfen wird. Bewegt sich meist schnurgerade aus. Unterschieden wird ein Two-Seam und ein Four-Seam-Fastball. Der einfachste aller Würfe.



Fair Territory: Teil des Spielfelds, der von den Foul Lines eingeschlossen wird und in den der Ball hineingeschlagen werden muss.



Fielder's Choice: Der Feldspieler hat die Wahl, welchen Läufer er auf den Bases ausmacht, sei es durch einen Tag oder einen Wurf. Ein Batter erhält in dem Fall keinen Hit, auch wenn der Fielder´s Choice Versuch erfolglos war.



Fly Ball: Ein Ball der in die Luft geschlagen wird.



Foul Ball: Ein geschlagener Ball, der außerhalb der Foul Lines landet.



Foul Line: Linien, die das Fair vom Foul Territory trennen. Sie bewegen sich von der Homeplate aus über First und Third Base hinaus bis zur Outfieldbegrenzung. Die Linien gehören zum Fair Territory.



Foul Pole: Befinden sich auf der Foul Line an der Outfieldbegrenzung, damit der Schiedsrichter bei einem Fly Ball besser entscheiden kann, ob es sich um einen Homerun oder einen Foul Ball handelt.



Foul Territory: Teil des Spielfelds, der sich außerhalb der Foul Lines befindet.



Force Out: Wenn ein Läufer ausgemacht wird, weil er gezwungen war, aufgrund des Schlages eines Batters eine Base weiterzulaufen. Der Schlagmann erhält, solange er First Base erreicht, keinen Hit, sondern ein Fielder`s Choice auf dem Scoresheet vermerkt.



Free Agent: Spieler, der bei keinem Major League Team unter Vertrag steht und nicht gedraftet werden kann.



Full Count: Ein Batter steht mit drei Balls und zwei Strikes in der Batter’s Box

Kommentar (0) Aufrufe: 3085

G

 

Gap: Als Gap wird die Lücke zwischen den beiden Outfieldern bezeichnet.



Gold Glove: Eigentlich
"Rawlings Gold Glove Award" ist eine jährlich vergebene Auszeichnung für jede Feldposition und die dort geleistete Verteidigungsleistung. Alle Manager und Trainer der MLB-Teams geben zu jeder Position eine Stimme ab, so dass jährlich 18 Gold Gloves vergeben werden. Neun in der American League und neun in der National League.



Grand Slam: Ein Grand Slam ist ein Homerun, der bei geladenen Bases geschlagen wird. Auf jeder Base befindet sich ein Runner, so dass der Grand Slam insgesamt vier Runs auf die Anzeigetafel bringt.



Green Light: Das Green Light ist ein Zeichen vom Manager an seinen Spieler (Batter oder Runner), in dem er ihm „grünes Licht“ gibt, zu versuchen den nächsten Pitch zu schlagen oder eine Base zu stehlen. Am häufigsten findet dieses statt, wenn ein Batter im Count in Front liegt, er also eigentlich nicht schwingen müsste, es aber dann dennoch tut.



Ground Ball: Ein Ball der innerhalb des Infield geschlagen wird, dort also den Boden berührt.

Kommentar (0) Aufrufe: 2892

I

 

Infield: Das Infield, ist der Bereich des Spielfelds, das durch die vier Bases begrenzt wird. Jede Base ist 90 Fuß von der anderen entfernt. Da dieses Quadrat von oben betrachtet auf der Spitze steht, spricht man auch von „Diamond“.



Infielder: Ein Feldspieler, der eine Postion im Infield bekleidet.



Inning: Das Inning ist ein Spielabschnitt. Ein reguläres Spiel dauert neun Innings. Jedes Inning besteht aus zwei Halbinnings, in denen jedes Team solange schlägt, bis drei Outs erreicht sind.



Intentional Walk: Beim Intentional Walk (IBB) werden vom Pitcher absichtlich vier Balls zum Batter geworfen, um diesen auf die erste Base kommen zu lassen. Dies wird zumeist gemacht, wenn die erste Base leer ist, um ein Force Play zu kreieren oder weil der Batter als zu gefährlich angesehen wird.



In The Hole: In the Hole befindet sich der übernächste Batter, also derjenige der nach dem Batter On Deck an der Reihe ist.

Kommentar (0) Aufrufe: 2814

H

 

Heat: Ein guter, vor allem schneller Fastball.



Hit: Ein Schlag, bei dem der Batter sicher eine der Bases erreicht, ohne dass dabei von der Verteidigung ein fielding error begangen wird oder ein fielder´s choice stattfindet.



Hit and Run: Der Hit and Run ist eine Spielsituation, bei der der Batter schwingen muss, während der Runner versucht, eine Base zu stehlen.



Home Plate: Die vierte und letzte Station, die der Runner erreichen kann. Jedes Mal wenn das Offensiv-Team es schafft einen Runner über die Home Plate zu bringen, zählt dies einen Run. Außerdem markiert die Home Plate den Bereich in den ein Pitcher werfen muss, um einen Strike zu bekommen.



Home Run (Homer): Ein Ball, der außerhalb des Spielfeldes geschlagen wird (in fair territory). Ein Homerun bringt einen Run für den Batter und weitere Runs für jeden Baserunner.



Hot Corner: So wird die Position an der dritten Base genannt. Das kommt daher, dass dort die geschlagenen Bälle häufig äußerst schnell und mit hohem Tempo ankommen.



Hot Stove: Ist ein Begriff, der die Off-Season beschreibt.

Kommentar (0) Aufrufe: 2992

J

 

Jam: Wörtlich übersetzt heißt “to be in a jam” in der Patsche sitzen, was die Spielsituation schon gut beschreibt, um die es geht. Ein Pitcher der sich selber in eine schwierige Situation bringt (durch Walks oder zugelassene Hits) befindet sich im „Jam“.

Kommentar (0) Aufrufe: 2399

Weitere Beiträge...

  1. K
  2. L
  3. M
  4. N