Expedia.de

Werde Teil der Community

Neue Kommentare

Die Saison war auch für Kepler mega-lang, ungewohn...
To the Max: Rückblick auf... in Joomla Artikel
Drücken wir die Daumen das er sich noch weiter ste...
To the Max: Rückblick auf... in Joomla Artikel
Glückwunsch Theo -> Good job by you...
Cubs gewinnen World Serie... in Joomla Artikel
Endlich kann man da nur sagen. Glückwunsch an die ...
Cubs gewinnen World Serie... in Joomla Artikel

Baseball Now: Vorschau auf das Wild-Card-Rennen

Die sechs Divisions der MLB sind bereits früh entschieden worden, doch auf die beiden Wild Card-Spiele haben noch sieben Teams Chancen.

 

Momentan würden die Matchups Orioles gegen Blue Jays und Mets gegen Giants heißen – doch wird das am Sonntag noch genauso aussehen? Die Tigers, Mariners und die Cardinals, welche gestern einen Walk-Off-Sieg feierten (siehe Video), wollen das Ruder doch noch herumreißen. Werfen wir einen Blick auf die beiden Wild-Card-Rennen.

 

Die Mets (Foto von slgckgc, CC) haben alle Trümpfe in ihrer Hand: Sie sind mit zwei Spielen Vorsprung vor den Cardinals bei noch drei ausstehenden Partien der wahrscheinlichste Kandidat für ein Wild-Card-Spiel. Zudem tragen sie ihre finale Serie bei den Phillies aus, die gerade von den Braves gesweept wurden. Die New Yorker haben auch die größte Chance auf ein Wild-Card-Heimspiel: Sie führen die Giants mit einem Spiel Vorsprung und haben den Tiebreaker auf ihrer Seite, nachdem sie in dieser Saison die Serie gegen das Team aus San Francisco gewannen.

 

Die Giants ihrerseits haben mit den Dodgers wohl die schwerste Aufgabe der Wild-Card-Kandidaten der National League. Momentan liegen die World-Series-Champions von 2010, 2012 und 2014 mit einem Spiel vor den Cardinals und würden bei Gleichstand ein Tiebreaker-Spiel austragen. Dazu müssten die Cardinals allerdings ihre Serie gegen die Pirates für sich entscheiden. St.Louis trägt die Serie zwar im heimischen Busch Stadium aus, allerdings war dies in dieser Saison überraschenderweise alles anderes als ein Vorteil: Die Cardinals haben zu Hause eine 35-43-Bilanz. Auswärts waren sie dafür das stärkste aller MLB-Teams in dieser Saison (48-33-Bilanz).

 

In der American League sind die Orioles und Blue Jays (Foto von Keith Allison, CC) derzeit fest auf Wild-Card-Kurs. Nachdem die Orioles Anfang der Woche zwei der drei Spiele in Toronto für sich entschieden, sind beide Teams nun mit einer 87-72-Bilanz gleich auf. Sollte es dabei bleiben, würde das Wild-Card-Spiel im Rogers Centre ausgetragen werden, nachdem die Blue Jays die Serie insgesamt knapp für sich entschieden (10:9). Baltimore muss nun zu den Yankees, welche erstmals seit 1991/92 in zwei Spielzeiten in Folge die Playoffs verpassten. Toronto hat die wohl schwerere Aufgabe mit einer Serie bei den Red Sox, wobei sich die Divisionssieger aus Boston gerade einen Sweep bei den Yankees abholten.

 

In Lauerstellung liegen die Tigers mit 1,5 Spielen Rückstand. Ihr Spiel am Donnerstag gegen die Indians wurde wegen Regens verschoben und könnte am Montag nachgeholt werden, falls die Tigers dann noch eine Chance auf die Wild Card haben. Dafür braucht es jedoch eine starke Serie in Atlanta und Schützenhilfe der Yankees oder Red Sox.

 

Für die Tigers könnte es eine rasante Tour werden: Sollten sie am Sonntag ein halbes Spiel hinter dem letzten Wild-Card-Platz liegen, würden sie am Montag das Spiel gegen die Indians nachholen. Mit einem Sieg würden sie dann mit den Orioles oder Blue Jays gleichziehen und damit ein Tie-Breaker-Spiel am Dienstag austragen. Gewinnen sie auch dieses, stünde am Mittwoch das eigentliche Wild-Card-Spiel auf dem Programm. Auch die Mariners könnten sich zumindest ein Tiebreaker-Spiel erspielen, allerdings braucht es dafür wohl ein Sweep gegen die Athletics.

 

Für die Divison Series steht bereits fest, dass die Cubs auf den Sieger des Wild Card-Spiels in der National League treffen. Somit tragen die Nationals und Dodgers die zweite NLDS aus. In der American League ist mit den Rangers (Foto von Keith Allison, CC), die zwei Spiele Vorsprung vor den Red Sox haben, der Gegner des Wild-Card-Siegers wohl auch klar. Die Rangers haben zudem auch das Direktduell gegen die Red Sox gewonnen, sodass die Texaner mit einem Sieg aus drei Spielen auch offiziell die Topgesetzten der American League sind. Die andere ALDS würde somit Red Sox gegen Indians heißen.

 

Die Rangers hätten mit einem Erfolg nicht nur in der ALDS und möglichen ALCS den Heimvorteil, sondern auch in einer womöglichen World Series, nachdem die American League im Juli das All-Star-Game für sich entschied.

 

Hier findet ihr alle weiteren News

 
 
  • Keine Kommentare gefunden